Bild-Icon dieser Ausstellung

¡Al pueblo argentino de 2010! Culturas en movimiento en el Río de la Plata

Vitrinenobjekt
Lupe Vitrinenobjekt
© Ibero-Amerikanisches Institut
Lupe Blick in die Ausstellung
© Ibero-Amerikanisches Institut
Blick in die Ausstellung

 

Lupe Zeittafel
© Ibero-Amerikanisches Institut
Zeittafel

 

Lupe Vitrinenobjekt
© Ibero-Amerikanisches Institut
Vitrinenobjekt

 

Lupe Vitrinenobjekt
© Ibero-Amerikanisches Institut
Vitrinenobjekt

 

»Al Pueblo Argentino de 2010!« Mit dieser Widmung versah der deutsche Anthropologe und Folklorist Robert Lehmann-Nitsche (1872-1938) im Jahr 1910 den ersten Band seiner Serie »Folklore argentino«. In Bild-, Ton- und Textdokumenten hielt Lehmann-Nitsche den komplexen Prozess der nationalen Identitätsbildung Argentiniens fest.

Die Ausstellung »Al Pueblo Argentino de 2010! Culturas en movimiento en el Río de la Plata« thematisiert die von Lehmann-Nitsche dokumentierte Umbruchsituation des Landes vor dem Hintergrund einer beginnenden Industrialisierung, Verstädterung, europäischen Einwanderung, aber auch von Verfolgung und Vertreibung der indigenen Bevölkerung prägte. Sein Nachlass ist im Bestand des Ibero-Amerikanischen Instituts. Er wurde mit finanzieller Unterstützung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) formal erschlossen.

Konzept und Texte Ausstellung: Dr. Barbara Göbel, Dr. Katrin Hoffmann,
Dr. Mirta Zaida Lobato

Koordination: Dr. Katrin Hoffmann

Übersetzungen: Dr. Barbara Göbel, Dr. Katrin Hoffmann, Carolina Pretell,
Rocío Vázquez Pérez

Grafik: Frank Lange

Zur Homepage: Ibero-Amerikanisches Institut

nach Oben

Ausstellungsdaten

Titel: ¡Al pueblo argentino de 2010! Culturas en movimiento en el Río de la Plata
Umfang: - 16 Texttafeln im Format A0 in spanischer Sprache als digitale Vorlage
Materialien für Vitrinen: - 14 Bücher - 24 Exemplare aus der Biblioteca Criolla - 8 Handschriften, 1 Postkartenalbum - 2 Postkarten - 3 Briefe - 2 Plakate - 4 Notenwerke - 6 Fotos - 1 Reisetagebuch - 2 Lebensdokumente - 2 Zeitungsauschnitte - 7 Manuskripte - u.a.
Aufbau: Beratung durch Mitarbeiter des IAI
Kosten: Herstellung der Texttafeln
Transport, Bewachung und Versicherung der Leihgaben des IAI für die Vitrinen
Ausstellungsorte: 01.10.2010 - 28.11.2010: Casa de la Cultura, Buenos Aires (Argentinien)
02.07.2009 - 21.08.2009: Ibero-Amerikanisches Institut, Berlin
Sonstiges: In Zusammenarbeit mit der Universidad Nacional de San Martín.

Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Botschaft in Buenos Aires und der Stadtregierung von Buenos Aires.

Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

 

nach Oben

Kontakt / Ansprechpersonen

inhaltliche Fragen: Dr. Gregor Wolff
Leiter Referat Nachlässe und Sondersammlungen
Ibero-Amerikanisches Institut – Preußischer Kulturbesitz
Potsdamer Straße 37
10785 Berlin
Fon: 030 - 266 45 3100
Fax: 030 - 266 35 1550
g.wolff@iai.spk-berlin.de
allgemeine Fragen: Diana v. Römer
Öffentlichkeitsarbeit und Kulturmanagement
Ibero-Amerikanisches Institut – Preußischer Kulturbesitz
Potsdamer Straße 37
10785 Berlin
Fon: 030 - 266 45 4311
Fax: 030 - 266 35 4312
roemer@iai.spk-berlin.de

 

nach Oben

Kontaktformular

Bitte füllen Sie die Felder aus. Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird die Nachricht als Email an die oben genannte(n) Person(en) versandt. Sie erhalten eine Bestätigungsmail an die von Ihnen genannte Email-Adresse.

Name *

Die mit * markierten Felder sind erforderlich.

Wenn Sie alle Angaben gemacht haben, klicken Sie bitte auf "Absenden", um die Email zu verschicken. Sie erhalten eine Kopie an die angegebene Adresse

Adresse  
Telefon  
Fax  
Email *
Nachricht *

Um Spam-Emails von automatisierten Formular-Robots zu vermeiden, beantworten Sie bitte noch folgende Frage:
Das Gegenteil von kurz ist ... (vier Buchstaben)

 

Ein Service der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.
© Copyright bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz